Die KG Schnapskännchen Güsten 1936 e.V. feiert endlich wieder Ordensfest

Nachdem zwei Jahre lang das Feiern nicht oder nur eingeschränkt möglich war, konnte die KG Schnapskännchen Güsten 1936 e.V. nun endlich wieder zum Auftakt der Session 2022/23 ihr Ordensfest im Güstener Pfarrheim feiern. Die Freude darüber brachte Präsident Tom Beys bei seiner Begrüßung zum Ausdruck, war aber auch allen anwesenden Vorstandsmitgliedern, Aktiven und Senatoren der Gesellschaft anzumerken.

Im Mittelpunkt des Abends stand die Vorstellung des neuen Sessionsordens. Dieser wurde von den Fashion Oldies, dem Männerballett der St. Hubertus Schützenbruderschaft Welldorf gespendet. Zwei Jahre hatten die Ordensspender warten müssen. Im letzten Jahr hatte man zunächst auf eine normale Session gehofft, dann aber kurzfristig das Ordensfest doch noch absagen müssen, und zum zweiten Mal hatte sich die KG für einen Sonder-Orden entscheiden müssen. Weil der reguläre Orden aber schon längst produziert war, trägt er nun die Jahreszahlen 2021/22 und zusätzlich auf dem blau-roten Band die Jahreszahlen 2022/23. Der Orden der diesjährigen Session ist damit so besonders wie auch die Fashion Oldies, die stets mit Begeisterung und Leidenschaft, gerne mit einem Augenzwinkern und einer Portion Selbstironie ihre Tänze präsentierten und wohl auch zukünftig präsentieren werden. Ortsvorsteher Christian Klems kündigte in seiner kleinen Rede nämlich ein Comeback an, was mit großem Applaus belohnt wurde. Bis dahin – so Klems – werde der Spannungsbogen noch ein wenig gehalten.
Dann durfte er zusammen mit Toni Oligslagers die übergroße, von Andrea und Jakob Schmidt gestaltete Holzversion des Ordens enthüllen. Das Motiv mit vier exemplarischen Tänzer-Kostümen spiegelt die Geschichte des Männerballetts wider, das nun seit (mehr als) 25 Jahren besteht. Die sechsköpfige Tänzer-Abordnung und ihre Trainerin Jessica von Wirth waren dann
die ersten, denen der neue Orden überreicht wurde, bevor auch alle Aktiven und Senatoren ihn erhielten.

Neben der Vorstellung des Sessionsordens standen – nicht weniger wichtig – die Begrüßung der neuen SenatorInnen sowie zahlreiche Ehrungen auf dem Programm. Die Liste war lang, denn zusätzlich zum aktuellen Jahr wurden auch die Jahre 2020 und 2021 berücksichtigt.

Senatspräsident Jürgen A.C. Kreuzer hatte die Ehre, 30 neue SenatorInnen zu begrüßen. Er zeigte sich hoch erfreut über die große Zahl, sichert doch die Unterstützung der SenatorInnenen quasi das Überleben der Gesellschaft. Geehrt wurden zudem die SenatorInnen, die der Gesellschaft seit mehreren Jahren die Treue halten.

Die neuen SenatorInnen sind Alexandra Bardon, Stefan Bardon, Stefan Fahnert, Maik Jansen, Michael Dahmen, Thomas Thelen, Gerrit Runge, Karl-Josef Kohnen, Ina Kruse, Prof. Dr. Heinz Gussen, Nadine Zitzen, Anke Zitzen, Birgit Schaaps, Thomas Eichstaedt, Petra Lipgens, Peter Baum jr., Franz-Josef Vaehsen, Cornel Cremer, Markus Uhlenbruck, Daniel von Büren, Wolfgang Skobel, Marcus Rütt, Stephan Handke, Ines Thull, Christian Thull, Philipp Wynen, Stefan Drexler, Ingo Crützen, Fred Schüller und Ulrike Kohnen.

Präsident Thomas Beys, Vorsitzender Jürgen Breuer und Senatspräsident Jürgen A.C. Kreuzer hatten anschließend gemeinsam die schöne Aufgabe, verdiente Mitglieder zu ehren. Ein ganz besonderes Jubiläum feierte in diesem Jahr Marita Esser, die vor 44 Jahren der Gesellschaft beigetreten war. Sie erhielt ebenso eine entsprechende Ehrennadel wie die zahlreichen Mitglieder für 11, 22 oder 33 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Eingebettet waren Ordensvorstellung und Ehrungen in ein flottes Rahmenprogramm. Sechs junge Tänzerinnen der Funky Tinies der Rot-weißen Funken präsentierten ebenso ihren Tanz wie später Kinderpräsidentin und Solotänzerin Elisa Zimmermann.

Für kölsche Töne und ausgelassene Stimmung sorgte die Band „Raderdoll“ aus Kreuzau. Mit zahlreichen Coversongs animierten Thomas Schäfer, René Bodes, Guido Delhaes und Klaus-Peter Kapschak die Jecken zum Mitsingen, Schunkeln und Tanzen.

Zu späterer Stunde konnte Präsident Tom Beys schließlich noch zwei befreundete Gesellschaften begrüßen. Die GKG Fidele Brüder aus Koslar sorgte mit ihrem Dreigestirn und dessen Gesangs- und Tanzeinlagen für gute Laune, und auch das Dreigestirn der KG Maiblömche Lich-Steinstraß hatte noch Lust zum Mitfeiern.

Eine Abordnung der Fashion Oldies und ihre Trainerin Jessica von Wirth erhalten als erste den neuen Orden.
Im Hintergrund ist der aktuelle Orden der KG Schnapskännchen zu sehen. Im Vordergrund eine Abordnung der Fashion Oldies und die Schöpfer des
Holzordens, Andrea und Jakob Schmidt.
Als neue SenatorInnen begrüßte Kreuzer im Güstener Pfarrheim Stefan Drexler, Gerrit Runge, Wolfgang Skobel, Ulrike Kohnen, Thomas Thelen, Stefan Fahnert, Alexandra Bardon, Karl-Josef Kohnen, Stefan Bardon, Anke Zitzen, Thomas Eichstaedt, Nadine Zitzen, Franz-Josef Vaehsen, Ines Thull, Prof. Dr. Heinz Gussen,
Cornel Cremer und Stephan Handke.
Auf dem Bild fehlen Peter Baum jr., Ingo Crützen, Michael Dahmen, Maik Jansen, Ina Kruse, Petra Lipgens, Marcus Rütt, Birgit Schaaps, Fred Schüller, Christian Thull, Markus Uhlenbruck, Daniel von Büren und Philipp Wynen.
Ehrungen für lange Treue als Senatoren
Jecke Ehrungen zum Ordensfest für 11, 22, 33 oder sogar 44 Jahre Vereinszugehörigkeit.
Zuständig für die Technik, Musik uns so manchen Tusch: Geburtstagskind Maxi Keuter und Laurin Knaps
Menü