Resolution zum Erhalt der Jülicher Lokalausgabe von JZ/JN und der Jülicher Lokalredaktion

Mit großer Sorge beobachtet der Vorstand der KG Schnapskännchen Güsten 1936 e.V. die Veränderung des Jülicher Lokalteils in den letzten Wochen.

Gab es bislang bestenfalls einmal in der „Saure-Gurken-Zeit“ Füllmaterial aus Düren, wurde mit und mit eine Dürener Seite in die Jülicher Lokalausgabe eingepflegt; in den letzten Wochen gab es dann immer mehr Berichte und Meldungen nicht nur aus Düren, sondern nun auch aus dem gesamten Südkreis.

Spätestens der Lokalteil vom 18.06.19 erweckt nur noch den Eindruck einer Kreis-Dürener-Gesamtausgabe mit Randberichterstattung aus dem Beritt der Jülicher Lokalredaktion (mit einem Verhältnis von fast 1 zu 3 im redaktionellen Teil!).

Wir können uns daher des Eindrucks nicht erwehren, dass auf diese Art und Weise die Jülicher Lokalberichterstattung noch weiter eingeschränkt und in Folge dessen die Jülicher Lokalredaktion aufgelöst werden sollen.

Wir appellieren daher an den Herausgeber der Jülicher Zeitung und der Jülicher Nachrichten, alle weiteren Schritte in diese Richtung zu unterlassen und den dauerhaften Erhalt der Jülicher Lokalausgabe sowie der Jülicher Lokalredaktion zu garantieren!

Die lokale Tageszeitung ist auch in Zeiten veränderter Informationsmöglichkeiten DAS Medium der Vermittlung lokaler Nachrichten für die breite Masse der Bevölkerung!

Mit ihrer über Jahrzehnte gewachsenen Lokalberichterstattung ist sie nicht nur ein Stück Heimat, sondern auch Ausdruck regionaler Kultur; sie stärkt seit jeher die örtliche Verwurzelung ihrer Leser und den Zusammenhalt sozialer Strukturen.

Dies noch weiter einzuschränken oder gar ganz aufzugeben, wäre ein Vergehen an diesen wertvollen Gütern, die uns alles so viel bedeuten.

Erhalten und stärken Sie daher die umfassende Lokalberichterstattung für das Jülicher Land und fördern Sie die gute Arbeit Ihrer Jülicher Lokalredaktion!

Menü