KG Schnapskännchen unterwegs auf jecker Radtour

Die jährliche Radtour der KG Schnapskännchen 1936 e.V. ist schon seit vielen Jahren eine traditionelle Unternehmung im Sommer, also quasi in der Zeit „zwischen den Sessionen“. Doch die 14. Ausgabe am 5. September 2021 war dann doch etwas ganz Besonderes. Denn sie war nicht nur der inoffizielle Start in die Session 2021/22, vielmehr beendete sie die coronageprägte Durststrecke der „Nix is“-Session 2020/21. Und so war nicht allein der begleitende Sonnenschein Grund für die vielen strahlenden Gesichter, sondern vor allem das schöne Gefühl, sich endlich wieder treffen zu können, gemeinsam zu lachen und zu klönen. Viele Senatoren, Mitglieder und Freunde der KG Schnapskännchen waren samt Familie oder anderweitigem Anhang der Einladung der Gesellschaft gefolgt und trafen sich um 13.11 Uhr im Garten der Familie Bremter in Güsten.


Nach Begrüßung und erster Erfrischung traten die kleinen und großen Jecken dann kräftig in die Pedale, um nach der Fahrt durch Güsten, die Felder und Spiel das erste Zwischenziel anzufahren. Der Hof von Jürgen und Andrea Matzerath in Sevenich liegt zwar außerhalb von Güsten, Welldorf und Serrest, doch gehört er ja im weiteren Sinne zu den „umliegenden Höfen“. Von daher fühlten sich alle sichtlich wohl. Gerne nahm man auf den mitgebrachten Sitzgelegenheiten Platz und nutzte die Gelegenheit, bei kühlen Getränken gesellig zusammen zu sitzen.
Nach dem Dank an die Gastgeber und einer Kostprobe des Amelner Kräuterschnapses als besondere Wegzehrung ging es dann über Feldwege nach Serrest zum Franziskushof. Hier wurden die Radlerinnen und Radler herzlich von Susanne und Stefan Radke empfangen und hatten die Gelegenheit, die Hofanlage
zu besichtigen. Von Serrest ging es dann zurück an den Ausgangspunkt in Güsten. Schnell war wieder für kühle Getränke und ein leckeres Büffet mit Brot und Salaten gesorgt. Auch
der Grill zauberte in kurzer Zeit leckere Würste und Nackensteaks herbei.

Im Garten der Familie Bremter ließen sich die Radfahrer und weitere Gäste gerne nieder. Die kleinen Jecken genossen die Erfrischung durch einen Sprung in den Pool. Bei kühlen Getränken und Musik gab es nette und interessante Gespräche. Jürgen Kreuzer und Jürgen Breuer dankten im Namen der KG Schnapskännchen Denise und Uli Bremter für ihre Gastfreundschaft mit einem Strauß Blumen und einem besonderen Orden. Leider ging dann auch dieser gesellige und sommerliche Tag zu Ende, doch war er ganz im Sinne der KG, die zuständig ist für Güsten,
Welldorf, Serrest und die umliegenden Höfe. Und der Abschied fiel auch nicht ganz so schwer – denn spätestens beim Ordensfest am 20.11.2021 im Pfarrheim in Güsten gibt es ein Wiedersehen.

Menü